Twitters #Vine im Echtzeit-Journalismus

Wie können wir Twitters Videodienst Vine im Echtzeit-Journalismus einsetzen? Ein Experiment.Wenn Redakteure auf Terminen ihre Smartphones in die Höhe strecken, dann machen sie meist ein Handyfoto, per Twitter geht es in Sekundenbruchteilen an die Follower, schneller als jede Nachrichtenseite aktualisiert sein kann.

Jetzt könnte Twitters Videodienst Vine Einzug halten in die Praxis des Echtzeit-Journalismus. Einen Vorgeschmack lieferten Kollegen der Berliner Morgenpost und des ZDF. Schauplatz: der Rote Teppich bei der Verleihung der Goldenen Kamera der Hörzu in der Berliner Ullsteinhalle.

Ein Storify mit den ersten Eindrücken – wenn Journalisten „vine“n.

Die Berliner Morgenpost twittert unter @BMOnline, das ZDF unter @ZDF. Der Autor unter @Ma_Heller. Das Webvideoblog bei Twitter:

Nachtrag: Die Berliner Morgenpost hat ihre stärksten #Vine-Clips hier im Liveticker auf morgenpost.de eingebunden.

Nachtrag 2: Auch Tobias Gillen beschäftigt sich in seinem Blog mit Chancen der Twitter-Clips. Hier gibt`s Crowdsourcing zu Vine im Journalismus.

One thought on “Twitters #Vine im Echtzeit-Journalismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe. Das schützt Webvideoblog vor Spam. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.